Veranstaltungen mit Autoren aus dem ça ira Verlag

(Diese Liste wird nur sporadisch aktualisiert bzw. berichtigt. Deshalb: Bitte vorab informieren, ob die Veranstaltung auch wirklich so stattfinden. Veranstaltungen im Rahmen des Jour Fixe Programm sind hier zu finden)

Nähere Informationen über die Veranstaltungen mit unseren Wiener Genossinnen/Genossen: Café Critique

Veranstaltungen im Rahmen des aktuellen Jour Fixe Programm

Trennmarker

Thementage Antisemitismus / Café Palestine Freiburg

Aktuelle Informationen zu “9/11 und der Hass auf Israel“ finden Sie unter: www.thementage.blogsport.de, zusammen mit weiteren Analysen, Einschätzungen und Berichten. Das Flugblatt zu der Veranstaltungsreihe vom 9.9. bis 12.9.2011 kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.

Die Informationen zu den Veranstaltungsreihe vom 2.-7. Oktober 2012 sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.

Trennmarker

Aktuelles Jour Fixe Programm

Das Jour Fixe Programm Frühjahr/Sommer 2014 beginnt am Mittwoch, den 7. Mai, mit dem Vortrag “Schrecklicher Verdacht: War Heidegger ein Antisemit?”

Der Einladungstext Neues vom Gröphaz sowie das aktuelle Programm liegt bei den üblichen Verdächtigen aus, u.a. in der Buchhandlung Jos Fritz, im “Geier” und im “Kyosk”. Wir bitten um Unterstützung bei der Verbreitung.

Die Vorträge finden in der Regel Mittwochs und seit/ab Januar 2014 im Litfass in der Moltkestr. 17 statt. Die Gründe hierfür haben wir im Flugblatt Gegen Antisemitismus im Alternativ-Milieu! Gegen die antizionistische Propaganda-Zentrale im Jos Fritz Café hinreichnd dokumentiert.

Unsere neue Rubrik Rückblende dokumentiert die Veranstaltungen des Jour Fixe und andere öffentliche Aktivitäten der ISF seit 1981, so sie bereits fürs Internet bearbeitet sind.

Beginnend mit dem Herbstprogramm 2011 versuchen wir, alle Vorträge aufzuzeichnen. Sie werden bei Gelegenheit im kommentierten Jour Fixe Programm verlinkt und sind hierüber auffindbar. Dankenswerter Weise hat sich das Audioarchiv bereitgefunden, diese Audio-Dateien zu hosten.

Trennmarker

Neuere oder überarbeitete Texte

Neues vom Gröphaz. Einladungstext zur jour fixe Programm Frühjahr/Sommer 2014

I am what i am - my own special creation . Einladungstext zum jour fixe Programm Herbst/Winter 2013/2014

Gibt es einen linken Keynesianismus? von Rüdiger Wilke

Das Fleisch der Deutschen. Einladungstext zum jour fixe Programm Frühjahr/Sommer 2013.

Die “Bibel der Arbeiterklasse” als Koran der Linksdeutschen . Wie man das Marxsche “Kapital” gemeinverständlich zubereitet

Der Staat des Grundgesetzes. Vortrag auf Einladung der Gruppe Morgenthau, Frankfurt, 6. März 2009, und die Diskussion dazu.

Drum Linkspartei? “Wo Dein Platz, Genosse, ist”: im Elend der deutschen Sozialdemokratie. Einladungstext zum jour fixe Programm Herbst/Winter 2012/2013.

Die suspendierte Gattung. Zur Kritik der deutsch-europäischen Flüchtlingspolitik. Vortrag von Danyal auf dem jour fixe am 20.6.2012

An das Publikum der “Linken Buchtage” Berlin 2012

Occupy reason! Einladungstext zum Jour Fixe Programm Frühjahr/Sommer 2012

Der Akademiker ist das Kapital. In Frankfurt lädt ein “Exzellenzcluster” zur geisteswissenschaftlichen Lebensberatung

Echtzeit des Kapitals, Panik des Souveräns. Über die Zukunft der Krise. Überarbeitete und erweiterte Fassung des Vortrags, veröffentlicht in: bahamas N° 63, Winter 2011/12

Die Gemeinschaft der Nichtssager. Artikel in der Jungle World Nr. 45 vom 10. November 2011

Die Gewalt des Souveräns. Einladungstext zum Jour Fixe Programm Herbst/Winter 2011/2012

Marx als Fetisch. Artikel in der Jungle World Nr. 21 vom 26. Mai 2011

Soziale Amnesie. Worum geht es in der “Integrationsdebatte”?. Ungekürzte Fassung des in der Jungle World vom 16. Dezember 2010 erschienenen Artikels.

Djihad oder Revolution. Einladungstext zum Jour Fixe Programm Frühjahr/Sommer 2011

Die sog. “Protokolle der Weisen von Zion”. Zur Kritik der politischen Ökonomie des Antisemitismus und (ergo) des Antizionismus. Vortrag von Jochen Bruhn auf Einladung der Jüdischen Gemeinde Pinneberg am 16. März 2011

Gegen Antisemitismus im Alternativmilieu! Gegen die antizionistische Propaganda-Zentrale im Jos Fritz Café!

ISF, Communism and Israel (2002), in Platypus Review 28 (Oktober 2010)

Echtzeit des Kapitals, Panik des Souveräns. Über die Zukunft der Krise Joachim Bruhn auf der Konferenz der Antinationalen Gruppe am 6. November 2010 in Bremen

Gnadenbrot. Das sog. “Existenzrecht” Israels in Visier der deutschen Volksfront. Einladungstext zum Jour fixe Programm Herbst/Winter 2010/2011

Der deutsch-europäische Antiimperialismus, die “Junge Welt” und die islamische Republik Iran. Vortrag von Danyal im jour fixe der ISF am 30. Juni 2010

Totalverschleierung des Bewußtseins. Rede, gehalten von Joachim Bruhn auf der Kundgebung “Antisemitismus ist keine Kreuzfahrt” am 20. Juni 2010 in Frankfurt a.M.

“Davor haben sie eine instinktive Abzirkelung ...”. Alfred Sohn-Rethels Rezeption im ‘Neomarxismus’. Brüche N° 2 (Januar 2003).

Wer im Glashaus sitzt. Jungle World N° 18 vom 6. Mai 2010

Die Wahrheit aus dem Off. Einladungstext zum Jour fixe Programm Frühjahr/Sommer 2010

“Nichts gelernt und nichts vergessen” Ein Grundriß zur Geschichte des Antizionismus in Deutschland. Vortrag vom 26.2.2010 im Golden Pudel Club, Hamburg

Krise des Kapitals, Elend der Theorie. Einladungstext zum Jour fixe Programm 2009/2010

Who are the Anti-Germans? Interview by Stephan Cheng, May 2007

Unmensch und Übermensch. Über das Verhältnis von Rassismus und Antisemitismus. aus: Joachim Bruhn. Was deutsch ist. Zur kritischen Theorie der Nation.

Der Staat des Grundgesetzes . Annotierte Fassung des in der Jungle World N° 21 vom 21. Mai 2009 erschienenen Artikels der ISF

Der Beitrag von Joachim Bruhn Subjektform ist die Uniform aus der Jungle World N° 6 vom 5. Februar 2009.

Erklärung des ça ira Verlag und der AG Kritische Theorie anläßlich des Ausschlusses aus der Linken Literaturmesse in Nürnberg

Kalkül und Wahn, Vertrauen und Gewalt. Vor dem Ausnahmezustand des Kapitals. Annotierte Fassung des in der Jungle World N° 43 vom 23. 10. 2008 erschienenen Artikels der ISF
Der Text ist auch als Audio-Datei (MP3, ca. 26MB) erhältlich.

“Nichts gelernt und nichts vergessen”. Ein Grundriß zur Geschichte des deutschen Antizionismus. Annotierte und überarbeitete Fassung des in Jungle World N° 19 vom 8. Mai 2008 erschienenen Artikels

Leninisten mit Knarren. Vortrag im Jour fixe der Initiative Sozialistisches Forum am 30. April 2008

Von Adorno zu Mao. Vortrag im Jour fixe der Initiative Sozialistisches Forum am 13. Januar 2004

Die Konterrevolution gegen Israel. Text zum jour fixe Programm Frühjahr/Sommer 2008.
(geringfügig erweiterte Fassung mit Fußnoten).

Der Staat bin ich. Kurzer Lehrgang, langer Marsch: Wie die antiautoritäre Politik in der ersten Person ungebrochen in den Staatsfetischismus münden konnte. Joachim Bruhn in der Jungle World N° 5 vom 31. Januar 2008

Zahltag. Text zum jour fixe Programm Herbst 2007 / Winter 2008.
(annotierte Fassung des in der Jungle World N°47 vom 15.11.2007 erschienenen Textes)

Studentenfutter. Über die Transformation der materialistischen Kritik in akademischen Marxismus

Rote Armee Fiktion. Text zum jour fixe Programm Frühjahr/Sommer 2007.

“Charaktermasken abschminken”. Abstrakte Herrschaft, bewaffneter Kampf, konkrete Leichen. Erweiterte und annotierte Fassung des in Jungle World vom 14. März 2007 erschienenen Artikels.

Karl Marx, Israel und die Militanz der Vernunft. Text zum jour fixe Programm Herbst/Winter 2006/07.

Die Rote Armee Fraktion - Über die Revolution und über ihr Gegenteil. Texte von Joachim Bruhn aus den Jahren 1986 - 1998.

Vom “Judenkapital” zur “jüdisch-faschistischen Legion in Jerusalem. Zur Entwicklung des “Antizionismus” in der Kommunistischen Partei Deutschlands der Weimarer Republik 1925-1933. Jour-Fixe-Vortrag vom 28.7.2005.

Prodeutsche Liturgie. Rezension zu Gerhard Hanloser, „Sie warn die Antideutschesten der deutschen Linken.“, konkret 8/2005

Antideutsch. Die unverhunzte Version eines Textes von Manfred Dahlmann aus der Jungle World.

Aus der Kahlfraßzone. Über den nationalen Sozialismus der Raubmörder. Zu Götz Alys “Hitlers Volksstaat”. Aus: konkret Mai 2005

Bomben auf Freiburg. Oder Der 8. Mai als Volkstrauertag. Einladungstext zum Jour Fixe Programme Frühjahr/Sommer 2005.

Der Untergang der Roten Armee Fraktion. Überarbeitete Vorwort zu Emile Marenssin. Stadtguerilla und soziale Revolution. ça ira Verlag 1998.

Die Produktion von Panik. Hartz IV und die Nazifizierung des Subjekts. (Langfassung) Aus: konkret Januar 2005, S. 24ff und konkret Februar 2005, S. 32ff .

Trennmarker

Wieder zugänglich

Das “zweite Geschlecht” und das “Dritte Reich”. Über “Rasse” und “Geschlecht” im Feminismus. Aus: Initiative Sozialistisches Forum (Hg.), Kritik & Krise. Materialien gegen Politik und Ökonomie. N° 6 (1993): Nationalsozialistischer Staat­ - postfaschistische Demokratie, S.23 – 30

Bündnis gegen Arbeit - Terror der Ökonomie. Elend der Politik. Broschüre anläßlich des “Kongreß gegen Sozialreformismus” vom 24.-26. April 1998

ISF - 30. Januar. Materialistisches Gedenken zum 50. Jahrestag der faschistischen Diktatur. Frühe Texte zum Faschismus.

ISF - Frieden. Je näher man hinschaut, desto ferner schaut es zurück. Texte zur Friedensbewegung der 80er, jetzt nach und nach wieder zugänglich gemacht.

ISF - Diktatur der Freundlichkeit. Über Bhagwan, die kommende Psychokratie und Lieferanteneigänge zum wohltätigen Wahnsinn.

Trennmarker

Feindaufklärung, Rechtsstaat gegen David Goldner

Trennmarker

Barbara Agnoli gegen ça ira Verlag

Trennmarker


Neu erschienen


Titelbild

Gerhard Stapelfeldt, Aufstieg und Fall des Individuums


Titelbild

sans phrase Heft 4


Titelbild

Magnus Klaue, Verschenkte Gelegenheiten


Titelbild

sans phrase Heft 3


Titelbild

Helmut Reichelt, Neue Marx-Lektüre


Titelbild

Michael Landmann, Das Israelpseudos der Pseudolinken


Titelbild

ISF-CD


Titelbild

sans phrase Heft 2


Titelbild

Manfred Dahlmann: Freiheit und Souveränität


Titelbild

Gerhard Stapelfeldt: Der Geist des Widerspruchs. Studien zur Dialektik. Band 2


Titelbild

Gerhard Stapelfeldt: Der Geist des Widerspruchs. Studien zur Dialektik. Band 1


Titelbild

Alfred Sohn-Rethel: Von der Analytik des Wirtschaftens zur Theorie der Volkswirtschaft


Titelbild

Georg Lukács: Verdinglichung, Marxismus, Geschichte


Titelbild

Stephan Grigat (Hg.): Postnazismus revisited


Titelbild

Alexander Stein: Adolf Hitler, Schüler der “Weisen von Zion”


Titelbild

Alex Gruber / Philipp Lenhard (Hg.): Gegenaufklärung


Titelbild

Gerhard Scheit: Quälbarer Leib


Neuer Verlagsprospekt:



Wieder aufgelegt:


Titelbild

Postone, Zeit, Arbeit und gesellschaftliche Herrschaft


Zum Download:


ISF-Veranstaltungen
Jour Fixe Programm

Als HTML-Datei